Zuständige Druckkammern bei Tauchunfall in der Schweiz

Tauchtipp-Kategorie: Allgemeines , Notfallmanagement , Tauchmedizin

Die Rega (Schweizerische Rettungsflugwacht) konnte betreffend der Druckkammernsituation in der Schweiz mit verschiedenen Spitälern, welche einen 24-Stunden Betrieb haben, eine Lösung finden (Seit 02/2009).


Grundsätzlich gilt für TaucherInnen bei einem Tauchunfall in der Schweiz wie bis anhin die folgende Notfallnummer:

1414 - Stichwort "Tauchunfall"

Hier findet man auf unserer Homepage weitere Notfallnummern.

Nachfolgend sind die nächstliegenden Druckkammern, welche die Rega aus der Schweiz seit 1. Januar 2009 in der Regel anfliegt, aufgeführt:


Deutschschweiz

Bundeswehrkrankenhaus Ulm (D) (für intubierte Patienten/Taucher)


Druckkammer Helios-Spital Überlingen (D) / (Badischer Tauchsportverband e.V. BTSV) (keine intubierten Patienten/Taucher).


Westschweiz

HUG Hôpitaux Universitaires de Genève, Genf 


Stichwort "accident de plongée" 
(Französische Schweiz, Kanton Wallis sowie Brienzer-, Thuner-, Bielersee)


Südschweiz (Tessin/Ticino)

Ospedale Cittiglio, Laveno (I) 

Stichwort "incidente sub" per la camera iperbarica


Engadin

Ospedale Zingonia Bergamo (I)

Stichwort "incidente sub" per la camera iperbarica (Engadinerseen)

Gebietsaufteilung der REGA für den Anflug der Dekompressionskammern



Hyperbaric chambers (distance to Swiss boarder)

Geneva (University Hospital) Switzerland

Basel (private) Switzerland

Überlingen (County Hospital) Germany => 12 km
Freiburg (County Hospital) Germany => 47 km
Ulm (Military Hospital) Germany => 106 km

Laveno-Bergamo (Verbania, private) Italy => 16 km
Zingonia-Bergamo (private) Italy => 60 km

Innsbruck (University Hospital) Austria => 80 km

Besançon, France => 45 km
Grenoble, France => 108 km

Tipps für sicheres Tauchen


Flüssigkeitsmangel beim Tauchen

Leider stellen wir (DAN, FTU) vermehrt fest, dass die Dehydration bei Tauchzwischenfällen – auch in der Schweiz – vermutlich vermehrt ursächlich ist. Deshalb möchten wir auf dieses Thema schweizspezifisch eingehen.


Warum vereisen Atemregler?

Warum vereisen Atemregler?


Die FTU-Tauchtipps sind in folgende Themen gruppiert:


Wichtige Links

Die wichtigsten Informationen mit einem Klick: